Sie sind hier: Startseite

Aktuelles:

Hart erkämpfter Sieg der Hornusser von Obfelden gegen einen starken Gegner aus dem emmentalischen Gohl
 
Am vergangenen Sonntag mussten die Obfelder Hornusser ihre Reise ins emmentalische Gohl antreten. Gohl ist in der 4. Liga eine der stärksten Mannschaft beim Schlagen, Obfelden muss eine optimale Leistung abrufen um den starken Gegner zu schlagen.
Die Ämtler Hornusser begannen ihr Spiel im Ries. Mit leider nur 15 Mann standen die Zeichen für einen Sieg schon zum Voraus schlecht,
ihr Gegner stand ihnen mit 18 Mann gegenüber. Nach dem ersten Durchgang konnte man mit der Leistung der Obfelder sehr zu frieden sein, alle Hornusse wurden sicher abgetan. Gohl zeigte wie erwartet eine super Schlagleistung. Nach dem Wechsel musste Obfelden den „Schaden“ möglichst in Grenzen halten um im Spiel zu bleiben und wie, nach dem ersten Durchgang lag Obfelden nur 39 Punkte hinter ihrem Gegner. Gohl hielt auch ihr Ries sauber. Der zweite Durchgang könnte spannender nicht sein.
Gohl steigerte sich beim Schlagen nochmals, Obfelden wusste das dieses Resultat nicht zu überbieten war. Im Ries zeigte die HG Obfelden nochmals eine tadellose Leistung und konnte alle Hornusse sicher abfangen, somit hatten Sie mind. 2 Punkte auf sicher. Nach dem Wechsel konnte sich Obfelden nur noch geringfügig steigern, es reichte bei weitem nicht, ihren Gegner zu überschlagen. Aber es kam dann doch noch zu einem guten Ende für die Obfelder, Gohl konnte ein Hornuss nicht abfangen und verlor das Spiel. Somit gewann Obfelden mit 0 Nummern und 749 geschlagenen Punkten zu Gohl mit 1 Nummer und 879 geschlagenen Punkten. Obfelden bekam 4 weitere Meisterschaftspunkte dazu, ihr Gegner bekam dank der höheren Schlagleistung 1 Punkt.
Nach 5 Runden belegt Obfelden den guten 3. Zwischenrang.
 
Einzel erzielten sehr gute Leistungen:
 
Reto Binggeli der mit 77 Punkten Tagessieger wurde
Hans Binggeli  69 Punkte
Walter Müller 66 Punkte